Owlproject in der NMS–Göstling

Die letzten drei Unterrichtswochen standen völlig im Zeichen der Eulen.  In den verschiedensten  Gegenständen entstanden Plakate, Minibooks, Traumfänger, Zeichnungen, Präsentationen, Kekse usw.  Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrerinnen und Lehrer wuchs, je mehr wir uns mit dem Thema Eulen und dem Owlproject.org beschäftigten.

In Zusammenarbeit mit der Biologin Ingrid Kohl vom Wildnisgebiet Dürrenstein konnten wir Jonathan Haw, Gründer von EcoSolution.co.za und owlproject.org, für einen Vormittag an unsere Schule einladen.

Am Projektvormittag, 15. März 2019 tauschten sich unsere Schülerinnen und Schüler in Skype-Interviews mit Kindern aus Südafrika über Eulen aus. Außerdem lernten die  Kinder viele neue Freunde kennen.

Mit Begeisterung sezierten die Schülerinnen und Schüler Eulengewölle, die uns die Eulen- & Greifvogelstation OAW Linz zur Verfügung gestellt hat.

Dieses Projekt ist ein Beispiel für gelungene internationale Zusammenarbeit und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wissenschaft.

Am Abend waren im Gasthaus zum Hammer auch einige Schülerinnen und Schüler und eine Abordnung der Lehrerschaft beim Vortrag von Jonathan Haw zum owlproject.org.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Schulgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.