Schulschlussfeier 2021

Auch das unter erschwerten Coronabedingungen absolvierte Schuljahr 2020/21 wurde würdig mit einer Abschlussfeier im Turnsaal abgeschlossen. So wie im Vorjahr natürlich mit entsprechendem Sicherheitsabstand, zugewiesenen Sitzplätzen und Einhaltung der 3G-Regeln. (5 Eltern wurden vor Ort getestet).

Nach einführenden Worten von Moderator „Flatti“ Johann Karl und einem schwungvollen Marsch „Dem Land Tirol die Treue“ begrüßte Direktor Nemecek alle Anwesenden und besonders die Ehrengäste Vzbgm. DI Stefan Mandl, Schulausschussobfrau Gabriele Prosini und Erich Daurer von der Gemeinde sowie die pensionierten Kollegen OSR Karl Aichmayer, Marta Kupfer, Elisabeth Strobl und Andreas Rautter. Im Rahmen der Begrüßung bedankte sich OSR Nemecek besonders bei Esther Hejj-Helmel, die ab Jänner bei den wöchentlich 3 Coronatests mitwirkte, mit einem Blumengruß. Auch die Kollegen bedankten sich bei ihr mit einem Präsent. DMS Nemecek bedankte sich auch bei allen Kollegen für die geleistete Mehrarbeit im Coronajahr unter erschwerten Bedingungen (Präsenzunterricht, Lockdowns, Schichtbetrieb, Betreuung)!

Michael Berger ehrte im Anschluss die fleißigsten Teilnehmer des Antolin Lesprojektes. Die Siegerin Johanna Schnabel (3a) hatte mit ihren über 14000 erreichten Punkte mehr als die 2. – 4. Platzierten zusammen gesammelt. Anika Tippelreiter (2b) folgte mit über 5000 Punkten, Sarah Haidler (4b) und Tamara Sollböck (4b) folgten mit je über 4000 Punkten. Weitere 25 Schüler folgten mit über 1000 Punkten (2 davon über 2000).

Weiter ging es mit der Ehrung für 2 neue Schulrekorde. Emily Leichtfried löschte den Uraltrekord im Schlagball aus dem Schuljahr 2011/12 aus und verbesserte ihn um 70 cm auf 45,50 m. Matthias Schnabl hat den Rekord aus dem Schuljahr 2012/13 über 2000 m förmlich pulverisiert und um 27,5 sec auf 7:10,5 min verbessert!

Schwungvoll ging es mit einem Tanz der Mädchen der 4. Klassen zu „Little help“ weiter.

Coronabedingt wurde der SMS-7-Kampf zu einem 4-, bzw. 5-Kampf reduziert! Die Sieger wurden auf die Bühne geholt und gewürdigt. Die Ergebnisse sind hier zu finden.

8 Schüler erreichten in diesem Schuljahr lauter Sehr gut im Zeugnis. Thomas Lindner (4a) schaffte dies als Einziger aus den 4. Klassen, Tamara Sollböch (3b), Nina Tazreiter, Stephan Winkler und Klara Zettel aus der 1b, sowie Romana Blamauer, Anna Katzensteiner und Kathrin Haider aus der 1a schafften auch diese Meisterleistung.

Die Klassenvorstände Claudia Brenn (4a) und Brigitte Buder (4b) verabschiedeten gemeinsam mit Direktor Nemecek im Anschluss daran ihre Schüler und wünschten für die Zukunft in den weiterführenden Schulen bzw. im Beruf Alles Gute.

Die beiden 4. Klassen bedankten sich dann mit Gedichten und Präsenten bei ihren Klassenvorständinnen und allen Lehrern für die Begleitung in den letzten 4 Jahren.

Bei der Tanzeinlage „Jerusalema“ waren fast alle Mädchen der Schule beteiligt. Als besondere Einlage gab unser Moderator von Boney M. „Hooray! Hooray! It´s a Holi-Holiday“ zum Besten.

In seinen Abschlussworten dankte OSR Nemecek Petra Fleischhacker für ihre 4-jährige Tätigkeit an der NÖMS Göstling und auch Magdalena Reiter, die ab 1. März die Stunden von Bernadette Ruspekhofer übernommen hatte und wieder an die NÖMS Lunz zurückkehrt und entließ dann alle Schüler und Lehrer in die wohlverdienten Ferien.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Schulgeschehen, Aus dem Schuljahr 2020/21 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.