Wandertag 3a 16.9.2020

Bei herrlichem Herbstwetter genoss die 3a, begleitet von ihren Lehrerinnen Petra Fleischhacker und Lisa Fink , ihren gemeinsamen Wandertag am Hochkar.

Zuerst wanderten wir bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen zum Eingang der fünftgrößten Höhle Niederösterreichs, der Hochkarhöhle. Ausgerüstet mit Sicherheitshelm und Stirnlampe begann der Abstieg unter die Erde, wo eisige Temperaturen und teilweise rutschiger Untergrund warteten. Die Schülerinnen und Schüler, wie auch die Lehrerinnen waren gleich beim Eintritt in die Höhle beeindruckt und bestaunten das 100 000 Jahre alte Gestein. Zu den Highlights zählten die spannenden und informativen Anekdoten von Herrn Franz Heigl, die großen Tropfsteinorgeln, die sich über Jahrtausende hinweg gebildet haben und der Abschlussgesang der 3a in der Pfingsthalle. An dieser Stelle vielen lieben Dank an Herrn Franz Heigl, der uns auf die spannende und informative Reise durch die Hochkarhöhle mitgenommen hat.

Nach einer kurzen Rast beim Höhlenausgang führte die Wanderung über den Scheineckgrat zum Hochkargipfel.

Nach einem gemütlichen und lustigen Abstieg stellte der kurze Besuch des Almspielplatzes mit verschiedenen Naturelementen den krönenden Abschluss dar.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles aus dem Schulgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.